Keine Werbeeinblendungen für registrierte User!


Kartoffel-Auflauf, mit Käse überbacken

schnell zubereitet und lecker schmeckend
Antworten
Benutzeravatar
Gyuri bácsi
Beiträge: 203
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 19:39
Wohnort: Allgäu (D) Fejér (H)

Kartoffel-Auflauf, mit Käse überbacken

Beitrag von Gyuri bácsi » Do 28. Jul 2022, 13:07

Rezept auf einer Käseschachtel aus Ungarn entdeckt, für euch ins Deutsche übersetzt und auch gleich ausprobiert.



Vorbereitung:
4 Portionen
Zubereitung und Backzeit ca. 1 Stunde
Backofen auf 165°C vorheizen
Feuerfeste Auflaufform ca. Ø20 x 6cm

Zutaten:
240g rechteckigen Camembert, in Scheiben geschnitten
600g „gelbe“ Kartoffel-Scheiben 1,5mm dick
1 EL Öl
Salz, grob gemahlener Pfeffer
etwas Muskatnuss
200ml Rahm
100g saure Sahne
3 Eigelbe
1 TL Stärke
100g „Kolbász“-Scheiben (= geräucherte Hartwurst)

Zubereitung:
Die Kartoffelscheiben mit angerührtem Gewürz-Öl mischen. Den Rahm, die Saure Sahne die Eigelbe und die Stärke verrühren.
Dann die Kartoffeln mit der Hälfte der Camembert-Scheiben und Kolbász-Scheiben in eine feuerfeste Auflaufform zusammen mit der Sahnemischung schichtweise geben.
Im vorgeheizten Backofen 50 bis 55 Minuten backen. In den letzten 15 Minuten die übrigen Käsescheiben auflegen um eine weich schmelzende Schicht zu erhalten.

Leider versäumte ich es dieses mal, ein Bild zu machen. Aber sicher war das nicht das letzte mal, dass ich nach diesem Rezept einen Auflauf mache :!:

Sowohl Kartoffeln, als auch der Käse und die Kolbász habe ich aus Ungarn mit gebracht. Es wäre aber auch alles in Deutschland zu bekommen - sogar die "Kolbász", die man in vielen Wursttheken findet.

zur Aussprache:
Kolbász wird nahezu so ausgesprochen, wie wir das auf Deutsch lesen.
Das "á" muss wie das a in "Haus" gesprochen werden. Und dann wird "sz" im Ungarischen IMMER wie unser "ß" ausgesprochen - (sogar am Wortanfang wie bei "Szombat" = Samstag)
Lasst euch nicht einreden, "Kolbász" würde man Kolbatsch oder so aussprechen . :evil:
Gruß vom Gyuri
Bild
Praktisch kann ich
Theoretisch alles

Knut85
Beiträge: 5
Registriert: Do 4. Mai 2023, 10:09

Re: Kartoffel-Auflauf, mit Käse überbacken

Beitrag von Knut85 » Mo 22. Mai 2023, 09:20

guten morgen, dein Rezept klingt richtig gut! Ich liebe auch die Kombi aus Kartoffel und Käse. Bis jetzt habe ich immer dieses Rezept ( https://www.kochbuch.de/rezept-fuer-kartoffel-feta-auflauf-14214 ) genommen, aber jetzt werde ich auf jeden Fall mal deins ausprobieren :) danke dafür!

Benutzeravatar
Gyuri bácsi
Beiträge: 203
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 19:39
Wohnort: Allgäu (D) Fejér (H)

Re: Kartoffel-Auflauf, mit Käse überbacken

Beitrag von Gyuri bácsi » Mo 22. Mai 2023, 10:15

Neulich war ich beim Griechen zum Essen

Weil ich die Speisekarte schon lange (fast) durch hatte, probierte ich etwas für mich "Neues", Moussaka
Das werde ich demnächst einfach aus dem Gedächtnis nachkochen.

Im Grunde ist das auch "nur" ein Kartoffelauflauf für den ich auch kein Rezept dringend brauche. ;)
Es besteht vor allem aus Kartoffeln, aber auch aus Auberginen und (Fleisch) -Ragout und wird mit einer
Bechamel-Soße *) oben drauf, dann sehr heiß in einer feuerfesten Form überbacken.
Damit die Kartoffeln nicht zu hart bleiben, würde ich sie etwas vorkochen.

zu Bechamel *) bediene ich mich eines italienischen Rezeptes: ;)

50 g Butter
50g Mehl
3/4 L Milch
1/8 L Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
100g geriebenen Parmesan

Mehl in der Butter hell anschwitzen, mit Milch aufgießen und unter Rühren aufkochen.
Sahne zugeben und würzen. 5 Minuten köcheln lassen, dann den Parmesan zum Überbacken einrühren.

Die Soße gibt man dann z.B. über das Kartoffel-Ragout-Auberginen-Gemenge zum Überbacken.
(Bei Lasagne kommt die Bechamel normal schichtweiße in die Schüssel mit Nudeln und Ragout)
Gruß vom Gyuri
Bild
Praktisch kann ich
Theoretisch alles

Antworten