Keine Werbeeinblendungen für registrierte User!


Neuzugang - ich - stier geb. 1952 wohnhaft PLZ-Raum 043

Neu im Forum? Hier kannst Du dich anderen Usern vorstellen!
Antworten
stier52r043
Beiträge: 1
Registriert: Mi 28. Feb 2024, 11:48

Neuzugang - ich - stier geb. 1952 wohnhaft PLZ-Raum 043

Beitrag von stier52r043 » Mi 28. Feb 2024, 12:59

Zu mir - also wirklich kochen könnte ich schon - Ideen und den Mut dazu habe ich - wenn da nicht das Vorbereiten der Produkte wäre - denn das macht mir so viel Schweinerei (da ich da so ungeschickt bin) das ich eine extra Reinigungsfirma 3x täglich bräuchte.
Daher beschränke ich mich auf Dinge, welche ich aus Produkten zusammenstellen kann, welche vorbereitet zu kaufen sind -
also alles was schon geschält und geputzt ist.
Zwiebel und Eier sind das einzige, was ich so kaufe wie sie gewachsen sind.

Da ich etliches zu klein bin für mein Gewicht - versuche ich fett- und zuckerreduziert zu leben (außer einmal pro Woche den Süßigkeiten nachzugeben)

Was biete ich hier an zum Auszuprobieren?
1. Kartoffelpuffer
2. Frühstücksgelee
3. Pudding Eigenmarke - fett- und zuckerarm
4. Quarkspeise für Frühstück (süß) und Abendessen (scharf)

Was benötigt Ihr zum Nachkochen (ich habe das)?
1. Mikrowelle (Sano Eco20 MG)
2. Heißluftgrill oder Airfryer (Kochwerk)
3. ein einfaches Racklett *) oder Bratpfanne
4. einen einfachen Brotbackautomaten (MAXMEE) oder Milchkochtopf
5. Pürierstab (VAVSEA)

Ich habe da ein uraltes Racklett was nur aus einer glatten Bratfläche mit Heizelement (2000 Watt) und Temperaturregler besteht. Ich musste schon 3x die Thermosicherung im Temperaturregler erneuern - aber sonst unverwüstlich das Ding.

1. Kartoffelpuffer rühre ich mir zusammen aus:
Henglein Kartoffelpuffermasse - 250 Gramm - und bitte, die von Henglein verwenden
pürierte Zwiebeln 150 - 230 Gramm
1 Ei
zum Abbinden der Flüssigkeiten ca. 30 Gramm Reisprotein oder Dinkelmehl-Vollkorn-BioBio

aktuell fülle ich je die Hälfte der Masse in eine gereinigte und mit Rapsöl ausgestrichenen Aluschale,
welche Buss für sein Cevapcici verwendet und backe es bei 200°C im Kochwerk Heißluftgrill
von beiden Seiten ca. 20 Minuten.
Zum Wenden kippe ich die Masse aus der ersten Schale auf einen Teller, die Masse aus der zweiten Schale in die erste Schale, wenden der Masse auf dem Teller und ab in die zweite Schale alles zurück in die Heißluftfriteuse zum 2. Backen

um richtige Kartoffelpuffer zu machen nutze ich das Racklett
- Racklett aufheizen - einen Klecks Öl und darauf die Masse mit einem großen Löffel geben - breitreiben auf die gewünschte Dicke - bei mir passt auf das Racklett als 6 Puffer die gesamte Masse.
Das Braten von beiden Seiten auf dem Racklett dauert keine 5 Minuten!

2. Frühstücksgelees
a) Kiwi -Express
Hergestellt aus 1 Kiwi (grün & pelzig) ca. 80 Gramm Frucht geschält aufgefüllt mit Wasser auf 230 Gramm
Zusatz ca. 10 Gramm Zucker und ca. 23 Gramm Weichweizengries (ohne Zucker wars mir doch zu herb)
alles zusammen mit dem Pürierstab oder ähnlichem zu einem Brei zerkleinern und in ein 330 Gramm Glas geben

b) Bananen Gelee
Ganz einfach nehme ich dazu nur
230 Gramm Bananennektar 25%
23 Gramm Weichweizengries

c) andere Früchte gehen auch
- hab schon Waldheidelbeeren und andere Früchte nach a) oder b) verwendet
- alles gut umrühren gilt immer

ab in die Mikrowelle (eingestellt auf volle Leistung - 800 Watt - und ca. 3 Minuten
(je nach Temperatur der Masse kann es schnell gehen oder dauern länger)
das ganze nicht aus den Augen lassen - am Besten den Raum abdunkeln damit Ihr gut sehen könnt was in der Mikrowelle passiert - es kann sehr schnell überkochen also Finger immer an der Stop-Taste in Bereitschaft halten!

!!!! Achtung - wenn die Masse beginnt hoch zu gehen
- a) warten bis es das erste Mal nicht mehr merklich hoch geht
- a) und b) sollte bei der Mischung und einem 330 Milliliter großem Glas dann sein, wenn es etwa die halbe restliche Höhe im Glas erreicht hat. Dann ist der Zeitpunkt zum ersten Umrühren - danach wieder in die Mikrowelle und weiter mit 800 Watt.

Es kommt der Zeitpunkt, wo die Masse beginnt merklich schnell weiter hoch zu steigen - den Finger auf der Aus-Taste halten und bevor es überquillt (also am Verschlussrand steht) - den Ausschalter drücken.
Dann kann man das Glas aus der Mikrowelle nehmen ---!!!! Achtung - Topflappen benutzen sind gibt es Brandblasen an den Fingern oder es landet alles auf dem Fußboden!
Erneut gut umrühren und zum Abkühlen mit lose aufgelegtem Deckel abstellen.

Wenn es dann nur noch Zimmertemperatur hat gut verschlossen in den Kühlschrank stellen.
Die Konsistenz welche man wünscht - selbst mit der Menge an Weichweizengries als Verdickungsmittel ausprobieren.

mein Sonntagsfrühstück ist 2 Spiegeleier auf Speckwürfel
Da ich mit der Mischung 6 Tage auskomme - passend für eine Woche.
Und mehr sollte man auch nicht zubereiten - da sonst trotz Kühlschrankaufbewahrung die Gefahr von Schimmeln besteht.
Das Glas sollte durch die Zubereitung in der Mikrowelle sterilisiert sein, aber der Deckel und wenn man was aus dem Glas entnimmt - diese Gegenstände sind es nicht.
Und wer will schon Woche für Woche das Gleiche essen?

Benutzeravatar
Gyuri bácsi
Beiträge: 212
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 19:39
Wohnort: Allgäu (D) Fejér (H)

Re: Neuzugang - ich - stier geb. 1952 wohnhaft PLZ-Raum 043

Beitrag von Gyuri bácsi » Mi 28. Feb 2024, 14:54

erst mal ein:
Herzlich Willkommen! ;)
Wir sind IN ETWA gleich alt … nur dass ich halt Waage bin.
(Für die Chinesen sind wir aber beide "Drachen" … und die gelten dort als was ganz besonderes!)
Ach ja, ich lebe im Ostallgäu.
stier52r043 hat geschrieben:
Mi 28. Feb 2024, 12:59
[…] - wenn da nicht das Vorbereiten der Produkte wäre - denn das macht mir so viel Schweinerei (da ich da so ungeschickt bin) das ich eine extra Reinigungsfirma 3x täglich bräuchte.
[…]
Da geht es nicht nur dir so. :oops:
Ganz aktuell sieht meine Küche gerade einem "Handgranaten-Wurfstand" ähnlich.
wurfstand.jpg
wurfstand.jpg (153.15 KiB) 475 mal betrachtet
Es gab (ganz ohne Rezept) Curry-Geschnetzeltes vom Schwein mit Pfannengemüse auf dem Wok.
Vorbereitung? Na ja alles, was ich dazu brauchte musste zusammengesucht werden.
Im Wok waren die Zutaten maximal 7 Minuten … dann wurde gegessen. :P
Die Küche muss jetzt dann wieder sauber gemacht werden :( natürlich von mir.
Ich bin für meine kranke Frau und mich der "Alleinkoch" und natürlich immer Mitarbeiter des Monats. :lol:
Nur einmal die Woche (Di) kommt eine Nachbarschaftshilfe zum Putzen.
Aber so lange kann ich nicht warten … und will es auch gar nicht. 8-)

Ich würde mich freuen, wenn man hier noch mehrere Rezepte lesen könnte (nicht nur bei der Vorstellung) ;)
Gruß vom Gyuri
Bild
Praktisch kann ich
Theoretisch alles

Antworten