Forellenterrine mit Senf-Honig-Sauce

Appetitanreger ...
Antworten
Asparagus
Beiträge: 36
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 17:31

Forellenterrine mit Senf-Honig-Sauce

Beitrag von Asparagus » Mo 2. Feb 2009, 10:22

6-8 Portionen

7 Räucherforellenfilets je ca.100g
6 Blatt weiße Gelatine
400g Magermilchjoghurt
50 ml Weißwein
1 Bund Dill
1 El abgeriebene Zitronenschale
Salz, Cayennepfeffer, Zucker

1 El mittelscharfer Senf
200 ml grobkörniger Senf
5 El flüssiger Honig
4 El Weißweinessig
7 El Öl
1 Bund Schnittlauch

Gelatine einweichen, 4 Forellenfilets mit dem Joghurt fein pürieren,. Wein erhitzen, Gelatine darin auflösen und rasch unter das Püree rühren.Mit gehacktem Dill, Zitronenschale, Salz, Cayennepfeffer und einer Prise Zucker würzen. Steif geschlagene Sahne unterheben.
Eine Kastenform fetten, mit Klarsichtfolie auslegen. EIn Drittel der Masse einfüllen, ein Forellenfilet darauflegen und im Tiefkühlfach 6-8 Minuten anfrieren lassen. Nach und nach die Masse und die Filets einschichten.
Mindestens 8 Stunden durchkühlen lassen,
Für die Sauce den Senf, Honig, Essig und Öl glattrühren. Kurz vor dem Servieren den geschnittenen Schnittlauch unterrühren.
Gruss Eva



Benutzeravatar
Marie
Beiträge: 10
Registriert: Do 12. Jul 2012, 16:59

Re: Forellenterrine mit Senf-Honig-Sauce

Beitrag von Marie » Di 17. Jul 2012, 14:36

hi!
wow, Senf-Honig ist ja mal eine ungewöhnliche Mischung :D Werd ich aber auf jeden Fall ausprobieren!

Danke und Grüßchen,
Marie
Erfahrungen sind wie Kämme,
die man bekommt, wenn die Haare ausgegangen sind.

Robert Lembke

Maelinda
Beiträge: 36
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:04

Re: Forellenterrine mit Senf-Honig-Sauce

Beitrag von Maelinda » Mo 18. Sep 2017, 18:21

oh hört sich nicht schlecht an :) und schmeckt auch bestimmt sehr gut
Wer um des Friedens Willen lügt, führt in Wahrheit nur Krieg mit sich selbst.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast